Banner

Stellenausschreibung

Die Seenstadt Nettetal mit rund 42.000 Einwohnern liegt im Herzen des grenzüberschreitenden Naturparks Maas-Schwalm-Nette in attraktiver Lage zwischen den Oberzentren Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und der niederländischen Stadt Venlo und ist Arbeitgeber für rund 500 Beschäftigte.

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich 50 „Senioren, Wohnen und Soziales“ suchen wir eine Fachkraft für die

Unterstützung und Förderung des Ehrenamtes in der Stadt Nettetal (m/w/d).

Die Stadt Nettetal möchte das Ehrenamt in allen seinen Facetten fördern und unterstützen, so dass die ehrenamtlich Tätigen davon profitieren und echten Nutzen haben.
So suchen wir eine*n Beschäftigten für die Koordination der Förderung und Unterstützung des Ehrenamtes. Ehrenamtliches, freiwilliges Engagement ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens in Nettetal. In vielen Vereinen, Institutionen, Verbänden, Initiativen und nachbarschaftlichen Hilfen bringen sich ehrenamtlich engagierte Menschen ein. Die Koordinierungsstelle hat den Auftrag als Ansprechpartner zu dienen, Kontakte herzustellen, Vernetzung zu initiieren, Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Ehrenamt übergreifend zu realisieren und das städtische Konzept zur Förderung und Anerkennung des Ehrenamtes weiterzuentwickeln. Wir suchen eine*n beschäftigten der kontaktfreudig und offen an das Thema Ehrenamt in Nettetal herantritt und strukturell, übergreifend die Förderung und Anerkennung umsetzt – mit z.B. der Umsetzung von Förderprogrammen, Instrumenten wie der Ehrenamtskarte und auch eigenen Ideen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Konzeptionelle (Weiter-)Entwicklung der Ehrenamtsförderung
  • Unterstützung und Beratung der Akteure
  • Initiierung von eigenen Projekten zur zukunftsorientierten Ehrenamtsförderung
  • Koordinierung von Arbeitskreisen
  • direkte Ansprechperson für Einrichtungen und Funktionsträger z.B. von Vereinen, Schulen, etc.
  • Unterstützung der Antragstellung, Abwicklung und Begleitung bei der Inanspruchnahme von Förderprogrammen
  • Entwicklung und Umsetzung von Vernetzungsstrategien und Kommunikationsunterstützung, Bildung von Netzwerken
  • Unterstützung und Anleitung bei Öffentlichkeitsarbeit und Schaffung von Plattformen, Positionierung des Themas
  • Organisation von regelmäßigen Veranstaltungen, Fachvorträgen, Fortbildungsangeboten für die Zielgruppe
  • Beratung von Vereinen / Institutionen bei der Umsetzung neuer Projekte und bei organisatorischen Fragen hierzu

Ihre Qualifikation:

  • Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses des Verwaltungslehrgangs II, die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt oder eine vergleichbare Qualifikation

    oder

  • Nachweis einer Qualifikation als Sozialarbeiter*in, Sozialpädagogen*in oder Bachelor of Arts (B.A.) für Soziale Arbeit oder ein vergleichbarer Abschluss.

Die Fähigkeit zum Vernetzen, konzeptionellen und strukturierten Denken und Handeln, Ideenreichtum und Freude an der Kommunikation in kleinen und großen Kreisen sollten zu ihren persönlichen Eigenschaften gehören.

Der Besitz eines PKW-Führerscheins sowie die Bereitschaft den privaten PKW auch für dienstliche Zwecke einzusetzen, werden ebenfalls vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Beschäftigung in Teilzeit im Umfang der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit. 
  • bei Vorliegen der persönlichen Qualifikation eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 9b TVöD bzw. Entgeltgruppe S11b gemäß Anlage C zum TVöD für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst. Eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, möglich. 
  • ein modernes, kollegiales und familienfreundliches Arbeitsumfeld sowie einen strukturierten Onboardingprozess
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten

Sie erwartet ein dynamisches und motiviertes Team, das mit Freude neue Ideen verfolgt und offen für innovative Denk- und Arbeitsansätze ist.

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Die Stadt Nettetal verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Gerne nehmen wir Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.10.2021 über unser Bewerbungsportal entgegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Vorstellungsgespräche voraussichtlich ab Kalenderwoche 45 geführt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung